Author Archives: jens

Altkleidersammlung am 23.10.2015

Altkleidersammlung am 23. Oktober 2015

Auch dieses Jahr findet wieder eine Altkleidersammlung in Bolstern statt. Der Verein freut sich über zahlreiche Spenden.

Für Vereinsmitglieder:

Die Kleiderspende dürft ihr gerne mit zum Training bringen und unten in die Garage stellen.

Für Jedermann:

Die Kleider werden am Freitag, 23. Oktober 2015 ab 17 Uhr in Bolstern eingesammelt (bitte sichtbar vor dem Haus abstellen) oder können direk am Sportheim von 16 – 18 Uhr abgegeben werden. Gesammelt werden Kleider, Schuhe, Bettwäsche, etc.  

Der SV Bolstern bedankt sich für die Kleiderspende.

Impressionen Jugendcamp 2015

Hier finden Sie ein paar Impressionen des Jugendcamps 2015 in Bolstern.

Erstes Vorbereitungsspiel

Testspiel 1: SV Bolstern – TSV Meckenbeuren 3:3

Am vergangenen Samstag hat der SV Bolstern sein erstes Testspiel gegen den TSV Meckenbeuren aus der Kreisliga A Bodensee bestritten.

 

Im 1. Vorbereitungsspiel auf die Saison 2015/2016 trennten sich der SV Bolstern und der TSV Meckenbeuren 3:3 Unentschieden. Beide Mannschaften kämpften gegen die Hitze an und es entwickelte sich ein spannendes Spiel mit vielen Torraumszenen auf beiden Seiten. Die Tore für den SV Bolstern erzielten 2x Spehn O. und Rist T.

1. Runde Bezirkspokal 2015/16

Die Auslosungen der ersten beiden Runden des diesjährigen Bezirkspokals stehen fest:

Der SV Bolstern trifft mit seiner aktiven Mannschaft in der ersten Runde auswärts auf den TSV Mägerkingen. Die gesamte Übersicht der Partien der ersten Runde finden Sie in nachfolgender Tabelle.

Heimmannschaft Gastmannschaft
FV Veringenstadt:SV Sigmaringen
TSV Mägerkingen:SV Bolstern
SG KFH Kettenacker:FC Inzigkofen 99
FC Blochingen:SV Ennetach
SV Braunenweiler:SGM Hausen/ Krauchenwies II
TSV Neufra:SV Hoßkirch
SGM Blönried/ Ebersbach:FV Bad Schussenried
SV Langenenslingen:SpFr Hundersingen
SGM Hochberg/ Bad Saulgau II:TSV Sigmaringendorf
SV Hohentengen II:SG Hettingen/ Inneringen
Türkiyemspor Saulgau:SV Fleischwangen
FC Mengen II:TSV Scheer
SV Ennetach II:SV Hohentengen
FV Bad Schussenried II:SGM Frohnstetten/ Storzingen
SV Unter/ Oberschmeien:FC Mengen
FV Weithart:FC Krauchenwies
SV Ölkofen:FV SpFr Altshausen

Tag des Kinderfußballs 2015

Tag des Kinderfußballs 2015

Am Samstag, den 13. Juni fand in Bolstern der Tag des Kinderfußballs statt.

Über den Tag verteilt stellten gut 100 Kinder der Jahrgänge 2004 bis 2007 in Spielen und an verschiedenen Stationen mit unterschiedlichen Herausforderungen ihr Können unter Beweis.

Verlierer gab es an diesem Tag keine, alle Spieler bekamen ein T-Shirt und eine Medaille mit nach Hause.

Der SV Bolstern bedankt sich beim Team um Thomas Preuss, welches einen reibungsfreien Ablauf garantierte.

Anschließend ein paar Impressionen:

IMG_1835  IMG_1837  IMG_1843  IMG_1853  IMG_1846  IMG_1841  IMG_1839  IMG_1836  IMG_1831  IMG_1827  IMG_1822  IMG_1819  IMG_1812  IMG_1809  IMG_1801  IMG_1799  IMG_1797  IMG_1791  IMG_1789  IMG_1780  IMG_1785 IMG_1779 IMG_1774 IMG_1772 IMG_1770 IMG_1769 IMG_1768 IMG_1752 IMG_1753 IMG_1749 IMG_1748 IMG_1747 IMG_1746 IMG_1743 IMG_1741 IMG_1740 IMG_1735 IMG_1732 IMG_1731 IMG_1729 IMG_1728 IMG_1726 IMG_1720 IMG_1718 IMG_1715 IMG_1713 (1) IMG_1712 IMG_1711 IMG_1709 IMG_1707 IMG_1703 IMG_1702 IMG_1701 IMG_1693 IMG_1691 IMG_1689 IMG_1687 IMG_1686 IMG_1684 IMG_1683 IMG_1681

Elfmetertunier beim SV Bolstern

Elfmeterturnier beim SV Bolstern

Nach einem erfolgreichen Stadtpokal Bad Saulgau am Pfingstwochenende, steht nun schon das nächste Event an. Bei unserem alljährlichen Elfmeterturnier ist jeder, ob Amateur oder Hobbykicker recht herzlich eingeladen.

Die Bedingungen die Ihr erfüllen solltet:

1. Fünf Spieler (egal ob männlich, weiblich oder gemischt)
2. Einen kreativen Teamnamen
3. Pro Team 25€ Startgebühr

Zur Anmeldung einfach eine Mail mit Teamnamen an Elfmeterturnier

Flyer Elfmetertunier 2015

Finaltag Stadtpokal 2015

Die Ergebnisse vom Finaltag des Stadtpokals 2015:

Es befinden sich keine Bilder in dieser Galerie.

1. Halbfinale
FV Bad Saulgau – SV Renhardsweiler 0:0 , 5:3 n.Elfmetersch.

Der SV Renhardsweiler bot dem Favoriten die Stirn und zeigte, dass mit ihen zu rechnen ist. Der FV Bad Saulgau hatte die bessere Spielanlage und mehr vom Spiel. Wenn sie mal durchkamen blieben sie an der gut organisierten Abwehr oder am Torwart von Renhardsweiler hängen. So blieb es beim torlosen Unentschieden nach 60 Minuten. Im Elfmeterschießen hatte der FV Bad Saulgau die besseren Nerven und gewann mit 5:3. Sie zogen damit in das Endspiel 2015 ein.

2. Halbfinale
SV Bolstern – FV Fulgenstadt 1:0

Der FV Fulgenstadt stand gut organisiert und lauerte stets auf Fehler des SV Bolstern. In den Anfangsminuten war es ein Abtasten und der ersten Chance von Rist T.. Nach 17 Minuten der Schock. Kleiner T. verursachte einen Elfmeter für Fulgenstadt. Zum Glück ging der Schuss vom Punkt über das Tor. Wer weiß, wie es mit der Führung für Fulgenstadt gelaufen wäre. Kurz darauf gab es einen Eckball für Bolstern. Rist T. am kurzen Pfosten verlängerte und Bacos B. köpfte zum 1:0 ein. Nach der Pause drängte Fulgenstadt auf den Ausgleich. Dies eröffnete Konterchancen für uns. Der Torwart von Fulgenstadt und Schmidt C. hielten was zu halten war. Somit stand mit dem SV Bolstern der 2. Finalist fest.

Spiel um Platz 7
SC Türkiyemspor Bad Saulgau – SGM Hochberg/Bad Saulgau 1:2

Die SGM Hochberg/Bad Saulgau tat mehr fürs Spiel. Sie wollten nicht die Rote Laterne mit nach Hochberg nehmen. Sie erzielten das 0:1 und waren dem 2. Tor nahe. Türkiyemspor kam zurück und erzielte den Ausgleich zum 1:1. Als Alle bereits mit einem Elfmeterschießen rechneten traf die SGM Hochberg/Bad Saulgau zum 1:2 und gewann das 1. Platzierungsspiel.

Spiel um Platz 5
SV Herbertingen – SV Braunenweiler 3:0

Herbertingen hatte den SV Braunenweiler gut im Griff und war in allen Belangen besser. Dies drückt auch das klare Ergebnis aus. In der 1. Halbzeit machten sie bereits alles klar und führten mit 2:0. Kurz vor Schluss schraubten sie das Ergebnis mit einem verwandelten Elfmeter auf 3:0. Somit beendete die Gastmannschaft aus Herbertingen das Turnier auf dem 5. Platz.

Spiel um Platz 3
SV Renhardsweiler – FV Fulgenstadt 1:0

Im Spiel der beiden Verlierer aus den Halbfinals ging es hin und her. Beide Mannschaften wollten unbedingt den 3. Platz belegen. Chancen gab es auf beiden Seiten. Der SV Renhardsweiler war den Tick cleverer und erzielte in der 2. Hälfte das 1:0. Fulgenstadt versuchte alles, brachte den Ball aber nicht mehr im Tor von Renhardsweiler unter. Somit wurde der SV Renhardsweiler 3.

Finale
FV Bad Saulgau – SV Bolstern 1:2

Pünktlich zum Höhepunkt des diesjährigen Stadtpokals kam der Regen. Dies machte es nicht einfach für die Spieler. Der FV Bad Saulgau kam sofort gut ins Spiel und erzielte bereits in der 2. Minute das 1:0. Dabei wurde der Ball von 2 Spielern unhaltbar für Schmidt C. abgefälscht. Wir erholten uns schnell und zeigten, dass wir uns nicht so einfach geschlagen geben. Es blieb ein offenes Spiel bis zur Pause und der Führung für den FV Bad Saulgau. Nach der Pause wollten wir mehr. Wir waren aggressiver und bekamen Chancen. In der 37. Minute setzte sich Rist T. durch und konnte im Strafraum nur durch ein Foul gebremst werden. Frankenhauser T. schnappte sich den Ball und schoss. Der Torwart vom FV Bad Saulgau konnte jedoch parieren. Jetzt gingen unsere Köpfe ein wenig nach unten und der FV Bad Saulgau drängte auf die Entscheidung. Schmidt C. erwies sich in dieser Zeit als großer Rückhalt. In der 48. Minute erkämpfte Appeltauer P. den Ball an der Außenlinie und steckte ihn auf Heinzle A. durch. Dieser legte quer und Frankenhauser T. erzielte das 1:1. Beide Mannschaften wollten jetzt den Sieg. In der 54. Minute konterten wir geschickt. Wieder war es Heinzle A. der Kutschkin E. mustergültig anspielte. Kutschkin E. lief auf das Tor vom FV Bad Saulgau zu und schoss ins kurze Eck zum 1:2. Der Jubel kannte jetzt keine Grenzen mehr. Die letzten Minuten verteidigten wir die Führung und konnten nach 2009 endlich mal wieder den Stadtpokal gewinnen.

3. Spieltag Stadtpokal 2015

Die Ergebnisse vom 3. Tag des Stadtpokals:

Gruppe A

FV Fulgenstadt – FV Bad Saulgau 1:2

Der FV Fulgenstadt begann gut. Sie nahmen den Schwung der gestrigen Spiele mit. Früh gelang ihnen das 1:0. Der FV Bad Saulgau schaltete dann einen Gang hoch und erzielte noch in der 1. Hälfte den Ausgleich zum 1:1. So ging es in die Pause. Nach der Pause machte der FV Bad Saulgau Druck und erzielte noch das 1:2. Somit blieben sie im 3. Spiel der Vorrunde ungeschlagen.

SC Türkiyemspor Bad Saulgau – SV Herbertingen 1:4

Die Gastmannschaft aus Herbertingen wollte unbedingt den letzten Tabellenplatz in der Gruppe A vermeiden und hatte eine schlagkräftige Truppe an Bord. Sie begannen zielstrebig und drängten auf die Führung. Das 0:1 fiel dann auch in der 1. Hälfte. So ging es in die Pause. In der 2. Hälfte fiel nach einem Standard das 0:2. Türkiyemspor stemmte sich gegen die Niederlage und verkürzte auf 1:2. In den letzten Minuten schwanden die Kräfte und Herbertingen schraubte das Ergebnis auf 1:4.

Gruppe B

SGM Hochberg/Bad Saulgau – SV Braunenweiler 1:1

Braunenweiler wollte seine Chance noch nutzen und spielte sehr gefällig. In der 1. Hälfte machten sie auch das 0:1. Nach diesem Tor machten sie zu wenig und wollten das Ergebnis verwalten. Nach der Pause kam die SGM Hochberg/Bad Saulgau immer besser ins Spiel und belohnte sich mit kurz vor Schluss mit dem 1:1 Ausgleich.

SV Braunenweiler – SV Bolstern 2:2

In der 1. Hälfte bestimmte der SV Bolstern das Geschehen. Drawert S. markierte nach einem Eckball das 0:1. Weiter ging es nur in eine Richtung. Spehn O. erzielte nach schöner Vorarbeit von Heinzle A. das 0:2. So ging es in die Pause. Nach der Pause wurden Spieler auf Seiten des SV Bolstern geschont. Dies ging fast nach Hinten los. Braunenweiler nutzte die Disziplinlosigkeit zu zwei Toren nach Standardsituationen und war dem Siegtreffer näher als der SV Bolstern. Es war eine lange Nacht für einige Spieler und daher nicht unbedingt förderlich.

SV Renhardsweiler – SGM Hochberg/Bad Saulgau 1:1

Die Ausgangslage war klar. Renhardsweiler reichte ein Punkt zum Einzug ins Halbfinale und die SGM Hochberg/Bad Saulgau musste gewinnen fürs Halbfinale. Die SGM machte mehr und war dem Führungstreffer nahe. Es ging aber Torlos in die Pause. Kurz nach der Pause dann doch der Treffer für die SGM Hochberg/Bad Saulgau zum 0:1. Renhardsweiler zog die Zügel an und belohnte sich durch einen Strafstoß kurz vor Schluss zum 1:1.