Author Archives: peter

Die 2. Mannschaft ist nach dem 4:0 Erfolg in Renhardsweiler am Ziel und ist Meister der Reserverunde KLA2

SV Renhardsweiler – SV Bolstern 0:4

Die 2. Mannschaft war auf dieses Spiel fokusiert. Sie wußte, was ein Sieg bedeutet und ging dementsprechend konzentriert zu Werke. Vom Beginn weg drückte man auf die Führung. Diese gelang Gaksch Patrick in der 3. Minute mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze. Das 0:1 setzte weitere Kräfte frei. Renhardsweiler hatte große Probleme in dieser Phase. Folgerichtig erzielte Renn Markus in der 12. Minute das 0:2. Wir steckten danach ein wenig zurück und Renhardsweiler kam jetzt besser ins Spiel. Gefährlich wurden sie aber nur nach Standardsituationen. Es blieb zur Halbzeit bei der beruhigenden Führung. Nach der Pause kamen wir nicht mehr richtig in die Zweikämpfe und Renhardsweiler wurde immer besser und drückte auf den Anschlusstreffer. In der 61. Minute hatten wir großes Glück, dass ein Schuss nur am Innenpfosten landete und der Ball danach in den Armen von unserem Torspieler, Hiller Manuel. Der Anschlusstreffer zu diesem Zeitpunkt wäre verdient gewesen. Renhardsweiler investierte wesentlich mehr als in der 1. Hälfte. In der 68. Minute war es dann erneut Gaksch Patrick, der die Entscheidung herbei führte. Er setzte sich durch und erzielte das 0:3. Der Jubel bei den mitgereisten Fans war riesengroß. Renhardsweiler resignierte und ließ uns wieder mehr Platz. Diesen nutzte Heinzle Benny in der 79. Minute. Er setzte zu einem Solo an und bediente Walter Philipp mustergültig. Dieser brauchte nur noch den Ball zum 0:4 Endstand einzuschieben. Nach dem Abpfiff kannte dann der Jubel keine Grenzen mehr. Die Mannschaft hat sich die Meisterschaft verdient. Hierzu herzlichen Glückwunsch an alle 40 eingesetzten Spieler, Trainer und Betreuer.

Aufstellung:

Hiller Manuel

Wachter Kilian, Hoffmann Björn, Scharfenort Kai, Kutschkin Eugen

Schneidmüller Dennis, Renn Markus, Lang Marcel, Maisel Daniel

Heinzelmann Andreas, Gaksch Patrick

Ersatzspieler:

Fischer Marvin, Heinzle Benny, Schmidtmeier Dominik, Walter Philipp

1. Mannschaft gewinnt gegen FC 99 Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies

SV Bolstern – FC 99 Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies 3:0

Die 1. Mannschaft wollte es der Reserve gleichtun und sich für die beiden Niederlagen in der laufenden Saison (Pokal, Hinspiel) revanchieren. Dies gelang ihr mit einem 3:0 Sieg. Dieses Ergebnis stand nach der 1. Hälfte schon fest. Beide Mannschaften mussten in dieser Partie etliche Stammkräfte ersetzen. Wir fingen gut an und versuchten mit Kurzpässen zum Erfolg zu kommen. Der FC 99 Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies ging mit der Strategie der langen Bälle ins Rennen. Es zeigte sich aber, dass unser Vorhaben das Bessere war. In der 11. Minute spielte sich Wachter Kilian über die rechte Seite durch. Seine Flanke kam zu Rist Thomas und dieser erzielte das 1:0. Wir waren in der Folgezeit sehr präsent, hatten aber das Problem, dass wir zu viele Abspielfehler hatten und somit unseren Spielaufbau hemmten. Damit bauten wir Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies immer wieder auf und luden sie zu gefährlichen Aktionen ein. In der 23. Minute spielten wir uns dann aber wieder geschickt durch. Über Maisel Daniel und Frankenhauser Timo kam der Ball zu Rist Thomas und dieser konnte seine Torjägerqualitäten erneut zeigen. Er schloss souverän zum 2:0 ab. Jetzt merkte man uns an, dass wir mehr wollten. Wir legten zu und kamen weiter zu Chancen. Leider spielten wir weiter zu ungenaue Pässe und verloren leichtfertig Bälle. In der 41. Minute spielte Drawert Steffen einen Pass in die Schnittstelle und Wetzel Tobias ging alleine auf das Tor von Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies zu. Überlegt schlenzte er den Ball ins Eck und der 3:0 Halbzeitstand war besiegelt. Nach der Pause waren wir dann nicht mehr ganz so zielstrebig. Wie auch schon im Spiel gegen Scheer merkte man uns den Kräfteverschleiß der letzten Wochen an. Wir hatten aber weiterhin gute Chancen um das Ergebnis auszubauen. Aber auch der FC 99 Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies besaß Möglichkeiten zum Anschlusstreffer. Schmidt Christian im Tor war aber stets Herr im Strafraum und hielt seinen Kasten erneut sauber. In den letzten Minuten gab es dann kaum noch Gefahr vor beiden Toren. So blieb es beim verdienten 3:0 Erfolg vor den Augen des neuen Trainers der Saison 2016/2017, Reisser Andreas.

Aufstellung:

Schmidt Christian

Wachter Kilian, Bacos Bence, Ulm Manuel, Kleiner Tenshi

Drawert Steffen, Appeltauer Patrick, Maisel Daniel

Wetzel Tobias, Rist Thomas, Frankenhauser Timo

Ersatzspieler:

Theuer Kai (46. Minute für Maisel Daniel), Gaksch Patrick (75. Minute für Wetzel Tobias), Hoffmann Björn (75. Minute für Wachter Kilian), Lang Marcel (87. Minute für Rist Thomas), Schmidtmeier Dominik (ETW).

2. Mannschaft siegt erneut und ist noch 3 Punkte von der Meisterschaft entfernt

SV Bolstern – FC 99 Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies 4:0

Die 2. Mannschaft kommt ihrem Ziel immer näher. Sie gewann ihr Spiel gegen den FC 99 Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies klar mit 4:0. Von der 1. Minute ging das Spiel in Richtung Tor von Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies. So brachte uns Renn Markus bereits in der 3. Minute mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit versäumten wir es, aus unseren klaren Chancen, Tore zu machen. Dies hätte sich, nach einer unübersichtlichen Aktion, fast gerächt. Gaksch Patrick erzielte in der 26. Minute, das zu diesem Zeitpunkt beruhigende 2:0. Walter Philipp war es, der mit einem Strafstoß in der 41. Minute den 3:0 Halbzeitstand herstellte. In der 2. Hälfte tauschten wir, bei sommerlichen Temperaturen, viel durch. Dies hatte zur Folge, dass der Spielfluss gestört wurde und unsere Aktionen nicht mehr so zielstrebig waren. Lang Alexander unterlief in der 65. Minute ein Handspiel im Strafraum. Den fälligen Strafstoß schoss Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies neben das Tor. Kurz vor Schluß, in der 88. Minute, war es dann Heinzelmann Andreas, der das Tor zum 4:0 Endstand erzielte.

Aufstellung:

Hiller Manuel

Scharfenort Kai, Hoffmann Björn, Hepp Fabian, Fischer Marvin

Lang Marcel, Renn Markus, Heinzle Benny, Gaksch Patrick

Heinzelmann Andreas, Walter Philipp

Ersatzspieler:

Lang Alexander, Löffler Manuel, Schmidtmeier Dominik, Schumacher Christian

1. Mannschaft holt 2:1 Sieg im Nachholspiel gegen den TSV Scheer

SV Bolstern – TSV Scheer 2:1

Im Nachholspiel gegen den TSV Scheer gelang uns, nicht ganz unverdient, ein knapper 2:1 Erfolg. Scheer kam gut in die Partie. Sie drängten auf die Führung. Wir waren in dieser Phase schläfrig, unsortiert und nicht richtig bei der Sache. Nach dem wir die Anfangsphase schadlos überstanden hatten, kamen wir nach ca. 10 Minuten besser ins Spiel. Jetzt waren wir es, die dem Spiel den Stempel aufdrückten. Immer wieder spielten wir uns geschickt über die Außen in die Nähe des Tores von Scheer. Der entscheidende Pass war meistens das Problem. Frankenhauser Timo war es in der 15. Minute vorbehalten das 1:0 zu erzielen. Er erlief einen Ball nach einer unübersichtlichen Aktion von Scheer im Strafraum und vollendete zum 1:0. Kurze Zeit später traf Rist Thomas nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite nur die Querlatte. In der Folgezeit immer wieder das gleiche Problem mit dem letzten Pass. In der Pause sprachen wir 3 Punkte an. Diese begleiteten uns während der ersten Hälfte. Punkte 1 war unser Zweikampfverhalten. Punkt 2 die Passgenauigkeit und Punkt 3 das Umschaltspiel. In der 2. Hälfte merkte man uns dann den Kräfteverlust der letzten Wochen an. Wir steckten zurück und Scheer kam wieder auf. Folgerichtig erzielten sie in der 60. Minute den Ausgleich. Schmidt Christian konnte einen Freistoß auf dem nassen Rasen nicht festhalten und Scheer staubte zum 1:1 ab. Sie schienen damit zufrieden zu sein und steckten zurück. Dies ergab bei uns die 2. Luft. Jetzt waren wir wieder spielbestimmend. In der 85. Minute spielte Drawert Steffen einen Ball über die Schnittstelle in den Strafraum von Scheer und Rist Thomas erzielte das viel umjubelte 2:1, was zugleich den Endstand in dieser sehr fairen Partie bedeutete.

Aufstellung:

Schmidt Christian

Wachter Kilian, Bacos Bence, Ulm Manuel, Kleiner Tenshi

Drawert Steffen, Appeltauer Patrick, Eckroth Marcel

Wetzel Tobias, Rist Thomas, Frankenhauser Timo

Ersatzspieler:

Maisel Daniel (61. Minute für Bacos Bence), Scharfenort Kai (90. Minute für Rist Thomas), Feicht Thorsten, Hoffmann Björn, Schmidtmeier Dominik (ETW).

Endstand beim Stadtpokal 2016 in Fulgenstadt

Endstand beim Stadtpokal 2016:
1. FV Bad Saulgau
2. SV Braunenweiler
3. SGM Hochberg/Bad Saulgau
4. SC Türkiyemspor Bad Saulgau
5. SV Bolstern
6. FV Fulgenstadt
7. SV Renhardsweiler
8. SV Herbertingen

Unser Spiel um Platz 5-6 gegen den FV Fulgenstadt endete nach regulärer Spielzeit, trotz bester Möglichkeiten von uns, 0:0. Im Elfmeterschießen entschieden wir die Partie mit 4:2 für uns. Elfmeterschützen waren Heinzelmann A., Frankenhauser T., Eckroth M. und Kleiner T.. Ulm M. musste nicht mehr antreten da Schmidtmeier D. zwei Elfmeter von Fulgenstadt parierte. Wir sagen herzlichen Glückwunsch an den FV Bad Saulgau zum Gewinn des Stadtpokals 2016 und danken dem FV Fulgenstadt für die gelungene Ausrichtung.

Stadtpokal, 15.05.2016 in Fulgenstadt

Ergebnisse der Gruppe A vom Sonntag:
FV Bad Saulgau – SV Bolstern 2:0
SV Braunenweiler – SV Renhardsweiler 3:2
SV Braunenweiler – FV Bad Saulgau 1:2

Somit ergibt sich folgender Tabellenstand:
1. FV Bad Saulgau
2. SV Braunenweiler
3. SV Bolstern
4. SV Renhardsweiler

Ins Halbfinale sind somit der FV Bad Saulgau und der SV Braunenweiler eingezogen. Im Spiel um Platz 5-6 steht der SV Bolstern und um Platz 7-8 der SV Renhardsweiler.

Die Halbfinalbegegnungen beginnen am Montag um 12:00 Uhr. Das Spiel des SV Bolstern gegen den FV Fulgenstadt um Platz 5-6 beginnt um 15:30 Uhr.

Stadtpokal, 14.05.2016 in Fulgenstadt

Die Spiele beim Stadtpokal wurden auf 2x 25 Minuten verkürzt. So gab und gibt es erneut eine Spielplanänderung. Unser letztes Gruppenspiel gegen den FV Bad Saulgau findet am So., 15.05.2016 um 14:00 Uhr statt.

Anbei die Ergebnisse der Gruppe A von heute:

SV Bolstern – SV Renhardsweiler 0:0
SV Bolstern – SV Braunenweiler 1:1
FV Bad Saulgau – SV Renhardsweiler 1:0

Torschütze beim SV Bolstern war Frankenhauser T.

Freitagspiele beim Stadtpokal 2016 in Fulgenstadt fallen aus

Mitteilung vom FV Fulgenstadt:

„Hallo liebe Stadtpokal-Vereine,

leider muß ich Euch mitteilen, dass unser Platz aktuell nicht bespielbar ist Stirnrunzelnd.

Wir haben nun folgenden Planänderungen beschlossen:

Heute Abend werden keine Spiele stattfinden.
Die Abendveranstaltung mit DJ ThunderV wird wie geplant stattfinden.
Anbei haben wir einen neuen angepaßten Spielplan erstellt.
Es ändert sich nicht sehr viel – die beiden Spiele wurden auf Sa & So verteilt.

Unsere Hoffnung ist, dass es morgen mit dem Regen nachläßt.
Wir haben vor morgen früh um 10 Uhr eine Entscheidung zu treffen, ob die Samstagsspiele wie geplant stattfinden können.“

Link zum neuen Spielplan:

http://www.fv-fulgenstadt.de/index.php/spielplan

Stadtpokal in Fulgenstadt vom 13.05. – 16.05.2016

Heute, Fr., 13.05.2016 beginnt der Stadtpokal in Fulgenstadt.

Anbei unsere Spiele:
Fr., 13.05.2016 18:30 Uhr SV Bolstern – SV Renhardsweiler
Sa., 14.05.2016 17:30 Uhr SV Bolstern – SV Braunenweiler
So., 15.05.2016 14:10 Uhr FV Bad Saulgau – SV Bolstern
Mo., 16.05.2016 ab 12:00 Uhr Endrunde mit den Halbfinalspielen und den Platzierungsspielen.

Das Wetter könnte uns noch einen Strich durch die Rechnung machen. Der FV Fulgenstadt schrieb gestern:

„Was uns jedoch grossen Sorgen macht ist der Zustand unseres Hauptplatzes – der Platz fühlt sich aktuell an wie ein Schwamm. Wir hoffen, dass der Regen morgen aufhört und der Platz abtrocknen kann. Wir müssen bedenken, dass wir in den nächsten 4 Tagen 18 Spiele darauf spielen sollten.

Wir haben heute Abend beschlossen, dass wir morgen um 13 Uhr den Platz nochmals begutachten und sehen wollen wieviel es reingeregnet hat. Es wird entscheidend sein, ob der Regen morgen nachlässt.

Unser Plan B sieht folgendermaßen aus:

Sollte es bis morgen Mittag weiter regnen, werden wir die beiden Freitagsspiele nicht durchführen. Wir würden das Verbandsspiel der Mädchen vom Samstag absagen und diese gewonnene Zeit nutzen um die Spiele dort einzubauen. Es wird dann wohl notwendig sein, den Spielplan anzupassen.

Wir werden Euch bis morgen 14 Uhr informieren wie es weiter geht.

Lasst uns alle hoffen, dass es aufhört zu regnen sonst brauchen wir vielleicht noch einen Plan C.“

Wir halten Alle auf dem Laufenden und geben die Entscheidung des FV Fulgenstadt rechtzeitig bekannt!

1. Mannschaft kehrt mit verdienter Niederlage aus Ebersbach zurück

SGM Blönried/Ebersbach – SV Bolstern 4:1

Die 1. Mannschaft brachte eine verdiente Niederlage aus Ebersbach mit. Von Beginn an stand man ausschließlich in der Defensive. Man bekam keinen Zugriff auf die jungen Spieler der SGM Blönried/Ebersbach. Einzig die Viererkette konnte überzeugen. Wir spielten zu behäbig und hielten den Ball zu lange. Weiterhin versuchten wir, bei nasskaltem Wetter, Dauerregen im Mai, zu viel mit langen Bällen. Diese waren leichte Beute für den Gegner. Mit Glück, Geschick, der Viererkette und Schmidt Christian hielten wir dem Dauerdruck bis zur 25. Minute stand. Dann war es aber um uns passiert. Aus abseitsverdächtiger Position ging Blönried/Ebersbach mit 1:0 in Führung. Alles aufbäumen, anfeuern und aufmuntern brachte nichts. Daher kam, wie aus dem Nichts, in der 35. Minute das 1:1. Rist Thomas wurde mustergültig von Frankenhauser Timo angespielt und vollendete. Jetzt glich die Partie wie einem Boxkampf. Wir bekamen bis zur 34. Minute nur auf die Fresse und setzten plötzlich einen Wirkungstreffer. Blönried/Ebersbach taumelte aber nur kurz. In der 43. Minute schlug der Ball zum 2:1 bei uns ein. Ein Schuss aus der 2. Reihe sprang auf und Schmidt Christian im Tor hatte das Nachsehen. Nach der Pause das gleiche Bild. Wir brachten keine Entlastung hin und reagierten nur auf das Anrennen. In der 67. Minute ließen wir uns an der Außenlinie ausspielen und bekamen den Pass vor das Tor nicht bereinigt. Blönried/Ebersbach war gedanklich schneller und erzielte das 3:1. Jetzt gingen auch immer mehr die Köpfe nach Unten. Man sah nicht mehr viel aufbäumen von uns. Im Hinblick auf das anstrengende Wochenende tauschten wir durch. Dies hatte aber zur Folge, dass wir unsortiert waren. Es war sehr schwer für die Ergänzungsspieler in dieses Spiel hinein zu finden. Drawert Steffen gelang dies noch am besten und er brachte ein wenig Ordnung rein. Der nächste Patzer von uns folgte in der 69. Minute. Schmidt Christian klärte an der Außenlinie einen Ball. Leider ging dies in die Hose. Er bediente einen Spieler von Blönried/Ebersbach. Dieser schlenzte den Ball aus gut 40 Metern zum 4:1 ins leere Tor. Die SGM Blönried/Ebersbach schaltete danach einen Gang zurück und zeigte sich gnädig und zufrieden mit dem 4:1. Dieses Spiel war leider wieder ein Rückschritt in alte Zeiten. Wir fanden zu keiner Zeit in das Spiel, waren schwach in den Zweikämpfen und hatten keine Ideen, wie wir gegen diesen Gegner bestehen können. Zählt man dies zusammen geht der Sieg und auch das Ergebnis mehr als in Ordnung.

Aufstellung:

Schmidt Christian

Wachter Kilian, Bacos Bence, Ulm Manuel, Kleiner Tenshi

Frankenhauser Timo, Wetzel Tobias, Theuer Kai, Maisel Daniel

Rist Thomas, Heinzle Andreas

Ersatzspieler:

Drawert Steffen (57. Minute für Maisel Daniel), Scharfenort Kai (62. Minute für Heinzle Andreas), Appeltauer Patrick (75. Minute für Theuer Kai), Hoffmann Björn (78. Minute für Wachter Kilian), Hiller Manuel (ETW).