Category Archives: Aktive

1. Mannschaft beendet die Saison 2015/2016 mit einem Sieg und holt 26 Punkte in der Rückrunde

SV Bolstern – SV Hoßkirch 4:3

Die 1. Mannschaft wollte im letzten Heimspiel nochmal zeigen, dass sie einen guten Lauf hat und war gewillt in der Tabelle noch nach Oben zu klettern. Leider ging es nicht gut los für uns. Hoßkirch war wacher und zeigte eine sehr gute Leistung. Vor allem in den Anfangsminuten kamen wir damit überhaupt nicht zurecht. Früh fiel dann auch das 0:1. In der 5. Minute setzte sich Hoßkirch über unsere linke Seite durch. Die anschließende Flanke konnte der Stürmer von Hoßkirch unbedrängt über die Linie drücken. Jetzt waren wir verunsichert und hatten viele Ballverluste. Vor allem im Spielaufbau ließen wir einiges vermissen. In der 13. Minute machten wir, ca. 25 Meter vor unserem Tor, ein unnötiges Foul. Der anschließende Freistoßtreffer zum 0:2 war sehenswert. Jetzt fingen wir endlich an Fußball zu spielen. Wir wollten uns so nicht verabschieden. Wetzel Tobias, der an diesem Tag aufgrund von Ausfällen unserer Stürmer, in der Spitze ran musste erzielte in der 18. Minute das 1:2. In der Defensive waren wir aber immer noch nicht auf der Höhe. Hoßkirch konterte uns in der 26. Minute geschickt aus und konnte den alten Abstand von zwei Toren mit dem 1:3 wieder herstellen. In der Folgezeit berannten wir das Tor von Hoßkirch. Frankenhauser Timo zeichnete sich dabei aus und versuchte aus allen Lagen zum Abschluss zu kommen. Leider setzte er seine Versuche zu hoch an. In der 44. Minute fiel dann aber das 2:3 zu einem günstigen Zeitpunkt. Erneut war Wetzel Tobias der Torschütze. In der Pause blieben wir ruhig und sachlich. Wir wollten es einfacher spielen und uns schneller vom Ball trennen. Gesagt, getan und nachgelegt. In der 47. Minute spielten wir uns geschickt durch. Frankenhauser Timo konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden und Wetzel Tobias verwandelte den Strafstoß sicher zum 3:3. Das Spiel verflachte dann ein wenig. Hoßkirch war immer dann gefährlich, wenn es ruhende Bälle gab. Wir hatten aber an diesem Tag unseren Sturmtank Wetzel Tobias. Dieser wurde in der 86. Minute geschickt angespielt und schloss, mit seinem vierten Treffer, zum 4:3 ab. Kurz darauf beendete der sehr gut leitende Schiedsrichter die Partie und es gab ihn doch, den versöhnlichen Abschluss. Mit 26 Punkten aus der Rückrunde und Platz 6 in der Abschlusstabelle können wir uns sehen lassen. Der Abend stand dann ganz im Zeichen der Verabschiedung und der Meisterfeier der Reserve. Ich melde mich als Berichteschreiber ab und hoffe, dass sich Einer findet, der diese Funktion für die neue Saison übernimmt.

Aufstellung:

Schmidt Christian

Wachter Kilian, Bacos Bence, Ulm Manuel, Kleiner Tenshi

Drawert Steffen, Appeltauer Patrick, Theuer Kai,

Eckroth Marcel, Wetzel Tobias, Frankenhauser Timo

Ersatzspieler:

Scharfenort Kai (62. Minute für Appeltauer Patrick), Hoffmann Björn (68. Minute für Kleiner Tenshi), Lang Marcel (89. Minute für Drawert Steffen), Gaksch Patrick (89. Minute für Wetzel Tobias), Hiller Manuel (ETW).

„Rundenabschluss Saison 2015/2016.“„Wilhelm R., Scherer P. und Naske J.“

2. Mannschaft gewinnt auch ihr letztes Heimspiel

SV Bolstern – SV Hoßkirch 1:0

im letzten Spiel, der kräftezehrenden Saison, musste die 2. Mannschaft gegen den drittplatzierten SV Hoßkirch antreten. Es entwickelte sich ein Spiel mit vielen vergebenen Chancen auf beiden Seiten. Hoßkirch wurde immer dann gefährlich, wenn sie ihre schnellen Stürmer auf die Reise schickten. Hiller Manuel im Tor war aber erneut der Garant dafür, dass es das 14. Spiel ohne Gegentor in dieser Saison gab. Bei uns hatten Heinzelmann Andreas, Kutschkin Eugen und Gaksch Patrick die aussichtsreichsten Möglichkeiten. Unter der Leitung unseres Spielers der 1. Mannschaft, Rist Thomas blieb es zur Pause beim 0:0. Die 2. Hälfte wechselten wir durch und brachten mit Feicht Thorsten und Neher Andreas zwei verdiente Spieler. Sie brachten nochmal neuen Schwung in die Partie. Neher Andreas war es dann, der in der 84. Minute, sehenswert das 1:0 erzielte. Dies war zugleich der Endstand in einer unterhaltsamen Partie. In der Halbzeitpause erhielt unser Spielführer der Reserve, Walter Philipp, aus den Händen des Staffelleiters, Herr Mann, den Meisterwimpel der Reserverunde, KLA 2. Diese Meisterschaft wurde beim Abschluss gebührend gefeiert. Nach sicheren Informationen musste der Wimpel einiges aushalten und hat die Nacht hoffentlich überlebt. Nochmals herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft.

Aufstellung:

Hiller Manuel

Löffler Manuel, Lang Alexander, Hoffmann Björn, Fischer Marvin

Kutschkin Eugen, Lang Marcel, Renn Markus, Gaksch Patrick

Heinzelmann Andreas, Walter Philipp

Ersatzspieler:

Feicht Thorsten, Hepp Fabian, Neher Andreas, Schumacher Christian

SV Bolsterns Foto.

 

 

1. Mannschaft siegt nach wolkenbruchartigen Niederschlägen in Rulfingen

TSV Rulfingen – SV Bolstern 1:4

Nach dem Sieg der Reserve wollte die 1. Mannschaft nachziehen und die letzten Wochen positiv beschließen. Wir mussten auf Spieler verzichten und testeten junge Spieler. So auch Schmidtmeier Dominik im Tor. In der 5. Minute gab es einen Eckball von Rulfingen. Diesen ließen wir am kurzen Pfosten passieren und Schmidtmeier Dominik im Tor war der Leidtragende. Das 1:0 rüttelte uns aber auf. In der Folgezeit machten wir Vieles richtig und setzten auch die Trainingseinheit vom Freitag um. Wir spielten uns immer wieder geschickt über die Außen durch und brachten so Rulfingen immer wieder in Verlegenheit. in der 26. Minute fiel nach solch einer Aktion das 1:1 durch Wachter Kilian, nach toller Vorarbeit von Wetzel Tobias. Rulfingen kam danach wieder besser ins Spiel und Schmidtmeier Dominik konnte sich auszeichnen. Kurz vor der Pause gab es dann noch einen Pfostentreffer von Rulfingen. Nach einer etwas längeren Pause, wegen wolkenbruchartigen Niederschlägen, ging es dann zum Glück weiter. In der 49. Minute verschätzte sich ein Innenverteidiger von Rulfingen und konnte sich nur noch mit einer Notbremse helfen. Frankenhauser Timo war auf und davon. Der Platzverweis spielte uns in die Karten. Wir kontrollierten Ball und Gegner und es war nur eine Frage der Zeit bis wir die Führung erzielen. Unser Kapitän Rist T. war es dann in der 64. Minute, der das 1:2 nach schöner Einzelleistung erzielte. Kurz darauf war für ihn Schluss. Er plagte sich mit einer Handverletzung rum und wir waren Alle froh, dass er sich in den Dienst der Mannschaft stellte. Rulfingen versuchte in der Folgezeit nochmal ranzukommen. Sie scheiterten aber an unserer gut organisierten Defensive um Ulm Manuel und Bacos Bence. Scharfenort Kai wurde in der 86. Minute von Frankenhauser Timo in der Spitze angespielt und erzielte das 1:3. Gaksch Patrick konnte dann in der 89. Minute sogar das 1:4 nachlegen. Der Sieg geht aufgrund der besseren Spielanlage und der personellen Überzahl nach dem Platzverweis in Ordnung. Rulfingen gab nie auf und machte es uns nicht leicht, die Punkte mit zu nehmen. Dieser Sieg soll uns das nötige Selbstvertrauen geben um auch im letzten Spiel, am nächsten Samstag, zu bestehen, um hoffentlich in der Tabelle noch ein wenig nach oben zu klettern.

Aufstellung:

Schmidtmeier Dominik

Wachter Kilian, Ulm Manuel, Bacos Bence, Kleiner Tenshi

Eckroth Marcel, Appeltauer Patrick, Theuer Kai

Wetzel Tobias, Rist Thomas, Frankenhauser Timo

Ersatzspieler:

Scharfenort Kai (67. Minute für Rist Thomas), Hoffmann Björn (82. Minute für Kleiner Tenshi), Lang Marcel (82. Minute für Appeltauer Patrick), Gaksch Patrick (86. Minute für Wetzel Tobias), Schmidt Christian (ETW).

2. siegt beim Angstgegner in Rulfingen

TSV Rulfingen – SV Bolstern 1:4

Die 2. Mannschaft hatte zum Ziel, auch gegen die Reserve des TSV Rulfingen punkte auf die Habenseite zu buchen. Dementsprechend gingen wir konzentriert zu Werke. Rulfingen zeigte aber, dass sie auf heimischen Gelände schwer auszurechnen sind und nicht umsonst ein Angstgegner sind. In den Anfangsminuten war es ein verteiltes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Uns war es in der 9. Minute vorbehalten durch Heinzelmann Andreas das 0:1 nach einem Eckball zu erzielen. Walter Philipp wurde dann in der 33. Minute durch Heinzle Benny mustergültig zum 0:2 bedient. Leider verloren wir nach dieser klaren Führung ein wenig die Kontrolle und hatten Glück, dass Hiller Manuel in der Folgezeit einige sehr gute Chancen von Rulfingen zunichte machte. Kurz vor der Pause, 41. Minute, war es dann aber passiert und Rulfingen verkürzte auf 1:2. Nach der Pause kamen wir wieder besser in Tritt und spielten die Partie clever zu Ende. Strobel Marc erzielte in der 84. Minute das 1:3 und Heinzelmann Andreas stellte in der 87. Minute mit dem 1:4 den Endstand her. Somit hat es die Reserve in der Saison 2015/2016 geschafft und gegen jede Mannschaft, im Spielbetrieb der Reserverunde, mindestens einmal gewonnen. Wir freuen uns jetzt Alle auf das letzte Spiel und die Wimpelübergabe zur Meisterschaft am nächsten Samstag.

Aufstellung:

Hiller Manuel

Schumacher Christian, Lang Alexander, Hoffmann Björn, Fischer Marvin

Gaksch Patrick, Lang Marcel, Renn Markus, Heinzle Benny

Heinzelmann Andreas, Walter Philipp

Ersatzspieler:

Neher Andreas, Kutschkin Eugen, Schmidt Christian, Strobel Marc

Die 2. Mannschaft ist nach dem 4:0 Erfolg in Renhardsweiler am Ziel und ist Meister der Reserverunde KLA2

SV Renhardsweiler – SV Bolstern 0:4

Die 2. Mannschaft war auf dieses Spiel fokusiert. Sie wußte, was ein Sieg bedeutet und ging dementsprechend konzentriert zu Werke. Vom Beginn weg drückte man auf die Führung. Diese gelang Gaksch Patrick in der 3. Minute mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze. Das 0:1 setzte weitere Kräfte frei. Renhardsweiler hatte große Probleme in dieser Phase. Folgerichtig erzielte Renn Markus in der 13. Minute das 0:2. Wir steckten danach ein wenig zurück und Renhardsweiler kam jetzt besser ins Spiel. Gefährlich wurden sie aber nur nach Standardsituationen. Es blieb zur Halbzeit bei der beruhigenden Führung. Nach der Pause kamen wir nicht mehr richtig in die Zweikämpfe und Renhardsweiler wurde immer besser und drückte auf den Anschlusstreffer. In der 61. Minute hatten wir großes Glück, dass ein Schuss nur am Innenpfosten landete und der Ball danach in den Armen von unserem Torspieler, Hiller Manuel. Der Anschlusstreffer zu diesem Zeitpunkt wäre verdient gewesen. Renhardsweiler investierte wesentlich mehr als in der 1. Hälfte. In der 75. Minute war es dann erneut Gaksch Patrick, der die Entscheidung herbei führte. Er setzte sich durch und erzielte das 0:3. Der Jubel bei den mitgereisten Fans war riesengroß. Renhardsweiler resignierte und ließ uns wieder mehr Platz. Diesen nutzte Heinzle Benny in der 83. Minute. Er setzte zu einem Solo an und bediente Walter Philipp mustergültig. Dieser brauchte nur noch den Ball zum 0:4 Endstand einzuschieben. Nach dem Abpfiff kannte dann der Jubel keine Grenzen mehr. Die Mannschaft hat sich die Meisterschaft verdient. Hierzu herzlichen Glückwunsch an alle 40 eingesetzten Spieler, Trainer und Betreuer.

Aufstellung:

Hiller Manuel

Wachter Kilian, Hoffmann Björn, Scharfenort Kai, Kutschkin Eugen

Schneidmüller Dennis, Renn Markus, Lang Marcel, Maisel Daniel

Heinzelmann Andreas, Gaksch Patrick

Ersatzspieler:

Fischer Marvin, Heinzle Benny, Schmidtmeier Dominik, Walter Philipp

1. Mannschaft gewinnt gegen FC 99 Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies

SV Bolstern – FC 99 Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies 3:0

Die 1. Mannschaft wollte es der Reserve gleichtun und sich für die beiden Niederlagen in der laufenden Saison (Pokal, Hinspiel) revanchieren. Dies gelang ihr mit einem 3:0 Sieg. Dieses Ergebnis stand nach der 1. Hälfte schon fest. Beide Mannschaften mussten in dieser Partie etliche Stammkräfte ersetzen. Wir fingen gut an und versuchten mit Kurzpässen zum Erfolg zu kommen. Der FC 99 Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies ging mit der Strategie der langen Bälle ins Rennen. Es zeigte sich aber, dass unser Vorhaben das Bessere war. In der 11. Minute spielte sich Wachter Kilian über die rechte Seite durch. Seine Flanke kam zu Rist Thomas und dieser erzielte das 1:0. Wir waren in der Folgezeit sehr präsent, hatten aber das Problem, dass wir zu viele Abspielfehler hatten und somit unseren Spielaufbau hemmten. Damit bauten wir Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies immer wieder auf und luden sie zu gefährlichen Aktionen ein. In der 23. Minute spielten wir uns dann aber wieder geschickt durch. Über Maisel Daniel und Frankenhauser Timo kam der Ball zu Rist Thomas und dieser konnte seine Torjägerqualitäten erneut zeigen. Er schloss souverän zum 2:0 ab. Jetzt merkte man uns an, dass wir mehr wollten. Wir legten zu und kamen weiter zu Chancen. Leider spielten wir weiter zu ungenaue Pässe und verloren leichtfertig Bälle. In der 41. Minute spielte Drawert Steffen einen Pass in die Schnittstelle und Wetzel Tobias ging alleine auf das Tor von Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies zu. Überlegt schlenzte er den Ball ins Eck und der 3:0 Halbzeitstand war besiegelt. Nach der Pause waren wir dann nicht mehr ganz so zielstrebig. Wie auch schon im Spiel gegen Scheer merkte man uns den Kräfteverschleiß der letzten Wochen an. Wir hatten aber weiterhin gute Chancen um das Ergebnis auszubauen. Aber auch der FC 99 Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies besaß Möglichkeiten zum Anschlusstreffer. Schmidt Christian im Tor war aber stets Herr im Strafraum und hielt seinen Kasten erneut sauber. In den letzten Minuten gab es dann kaum noch Gefahr vor beiden Toren. So blieb es beim verdienten 3:0 Erfolg vor den Augen des neuen Trainers der Saison 2016/2017, Reisser Andreas.

Aufstellung:

Schmidt Christian

Wachter Kilian, Bacos Bence, Ulm Manuel, Kleiner Tenshi

Drawert Steffen, Appeltauer Patrick, Maisel Daniel

Wetzel Tobias, Rist Thomas, Frankenhauser Timo

Ersatzspieler:

Theuer Kai (46. Minute für Maisel Daniel), Gaksch Patrick (75. Minute für Wetzel Tobias), Hoffmann Björn (75. Minute für Wachter Kilian), Lang Marcel (87. Minute für Rist Thomas), Schmidtmeier Dominik (ETW).

2. Mannschaft siegt erneut und ist noch 3 Punkte von der Meisterschaft entfernt

SV Bolstern – FC 99 Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies 4:0

Die 2. Mannschaft kommt ihrem Ziel immer näher. Sie gewann ihr Spiel gegen den FC 99 Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies klar mit 4:0. Von der 1. Minute ging das Spiel in Richtung Tor von Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies. So brachte uns Renn Markus bereits in der 3. Minute mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit versäumten wir es, aus unseren klaren Chancen, Tore zu machen. Dies hätte sich, nach einer unübersichtlichen Aktion, fast gerächt. Gaksch Patrick erzielte in der 26. Minute, das zu diesem Zeitpunkt beruhigende 2:0. Walter Philipp war es, der mit einem Strafstoß in der 41. Minute den 3:0 Halbzeitstand herstellte. In der 2. Hälfte tauschten wir, bei sommerlichen Temperaturen, viel durch. Dies hatte zur Folge, dass der Spielfluss gestört wurde und unsere Aktionen nicht mehr so zielstrebig waren. Lang Alexander unterlief in der 65. Minute ein Handspiel im Strafraum. Den fälligen Strafstoß schoss Inzigkofen/Vilsingen/Engelswies neben das Tor. Kurz vor Schluß, in der 88. Minute, war es dann Heinzelmann Andreas, der das Tor zum 4:0 Endstand erzielte.

Aufstellung:

Hiller Manuel

Scharfenort Kai, Hoffmann Björn, Hepp Fabian, Fischer Marvin

Lang Marcel, Renn Markus, Heinzle Benny, Gaksch Patrick

Heinzelmann Andreas, Walter Philipp

Ersatzspieler:

Lang Alexander, Löffler Manuel, Schmidtmeier Dominik, Schumacher Christian

1. Mannschaft holt 2:1 Sieg im Nachholspiel gegen den TSV Scheer

SV Bolstern – TSV Scheer 2:1

Im Nachholspiel gegen den TSV Scheer gelang uns, nicht ganz unverdient, ein knapper 2:1 Erfolg. Scheer kam gut in die Partie. Sie drängten auf die Führung. Wir waren in dieser Phase schläfrig, unsortiert und nicht richtig bei der Sache. Nach dem wir die Anfangsphase schadlos überstanden hatten, kamen wir nach ca. 10 Minuten besser ins Spiel. Jetzt waren wir es, die dem Spiel den Stempel aufdrückten. Immer wieder spielten wir uns geschickt über die Außen in die Nähe des Tores von Scheer. Der entscheidende Pass war meistens das Problem. Frankenhauser Timo war es in der 15. Minute vorbehalten das 1:0 zu erzielen. Er erlief einen Ball nach einer unübersichtlichen Aktion von Scheer im Strafraum und vollendete zum 1:0. Kurze Zeit später traf Rist Thomas nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite nur die Querlatte. In der Folgezeit immer wieder das gleiche Problem mit dem letzten Pass. In der Pause sprachen wir 3 Punkte an. Diese begleiteten uns während der ersten Hälfte. Punkte 1 war unser Zweikampfverhalten. Punkt 2 die Passgenauigkeit und Punkt 3 das Umschaltspiel. In der 2. Hälfte merkte man uns dann den Kräfteverlust der letzten Wochen an. Wir steckten zurück und Scheer kam wieder auf. Folgerichtig erzielten sie in der 60. Minute den Ausgleich. Schmidt Christian konnte einen Freistoß auf dem nassen Rasen nicht festhalten und Scheer staubte zum 1:1 ab. Sie schienen damit zufrieden zu sein und steckten zurück. Dies ergab bei uns die 2. Luft. Jetzt waren wir wieder spielbestimmend. In der 85. Minute spielte Drawert Steffen einen Ball über die Schnittstelle in den Strafraum von Scheer und Rist Thomas erzielte das viel umjubelte 2:1, was zugleich den Endstand in dieser sehr fairen Partie bedeutete.

Aufstellung:

Schmidt Christian

Wachter Kilian, Bacos Bence, Ulm Manuel, Kleiner Tenshi

Drawert Steffen, Appeltauer Patrick, Eckroth Marcel

Wetzel Tobias, Rist Thomas, Frankenhauser Timo

Ersatzspieler:

Maisel Daniel (61. Minute für Bacos Bence), Scharfenort Kai (90. Minute für Rist Thomas), Feicht Thorsten, Hoffmann Björn, Schmidtmeier Dominik (ETW).

Endstand beim Stadtpokal 2016 in Fulgenstadt

Endstand beim Stadtpokal 2016:
1. FV Bad Saulgau
2. SV Braunenweiler
3. SGM Hochberg/Bad Saulgau
4. SC Türkiyemspor Bad Saulgau
5. SV Bolstern
6. FV Fulgenstadt
7. SV Renhardsweiler
8. SV Herbertingen

Unser Spiel um Platz 5-6 gegen den FV Fulgenstadt endete nach regulärer Spielzeit, trotz bester Möglichkeiten von uns, 0:0. Im Elfmeterschießen entschieden wir die Partie mit 4:2 für uns. Elfmeterschützen waren Heinzelmann A., Frankenhauser T., Eckroth M. und Kleiner T.. Ulm M. musste nicht mehr antreten da Schmidtmeier D. zwei Elfmeter von Fulgenstadt parierte. Wir sagen herzlichen Glückwunsch an den FV Bad Saulgau zum Gewinn des Stadtpokals 2016 und danken dem FV Fulgenstadt für die gelungene Ausrichtung.

Stadtpokal, 15.05.2016 in Fulgenstadt

Ergebnisse der Gruppe A vom Sonntag:
FV Bad Saulgau – SV Bolstern 2:0
SV Braunenweiler – SV Renhardsweiler 3:2
SV Braunenweiler – FV Bad Saulgau 1:2

Somit ergibt sich folgender Tabellenstand:
1. FV Bad Saulgau
2. SV Braunenweiler
3. SV Bolstern
4. SV Renhardsweiler

Ins Halbfinale sind somit der FV Bad Saulgau und der SV Braunenweiler eingezogen. Im Spiel um Platz 5-6 steht der SV Bolstern und um Platz 7-8 der SV Renhardsweiler.

Die Halbfinalbegegnungen beginnen am Montag um 12:00 Uhr. Das Spiel des SV Bolstern gegen den FV Fulgenstadt um Platz 5-6 beginnt um 15:30 Uhr.